Nur noch 4 Wochen!

Jeder, der sich so wie ich für den diesjährigen 12.04. etwas vorgenommen hat, weiß wie ich mich fühle bzw. weiß wovon ich spreche. Es sind nun noch genau 4 Wochen bis zum Vienna City Marathon 2015. 4 Wochen bis es 42.2km in weniger als 3:30h zu bewältigen gilt. Ein Ziel, das ich bis jetzt noch nie erreicht habe. 4 Wochen hin und schon sehr viele Wochen mehr, die wir hinter uns gelassen haben. Wochen voller Anstrengungen und Überwindungen. Wochen in denen wir viele Trainings absolviert haben, bei denen wir keine Lust oder Energie hatten uns zu quälen. Viele Tage schlechten Wetters, an denen wir lieber vor dem Fernseher gesessen wären als raus in den Regen und die Kälte zu gehen. Und wir haben es doch getan. Somit können diejenigen, die sich in der selben Situation wie ich befinden sich schon mal auf die Schulter klopfen und stolz auf sich sein. Denn jede Stunde Training aus den vergangenen Wochen und Monaten wird nicht umsonst gewesen sein. In jedem Fall sind wir schon jetzt in einem besseren Verfassungszustand als wir es noch im Herbst waren. Das kann ich auch von mir behaupten! Dennoch will ich dieses bestimmte Ziel erreichen. Jeder Sportler, der schon mal an einem Wettkampf teilgenommen hat weiß wovon ich spreche. Somit spitzt sich die Situation bei mir gerade ein kleinwenig zu. Ich achte zurzeit sehr sensibel auf meinen Körper. Diejenigen, die den Blog verfolgen wissen, dass ich in den letzten paar Wochen Knieprobleme bekommen habe. Diese Knieprobleme haben mich nicht nur in meinem Training gehandicapt, sondern mich auch sorgenvoll an den Bewerb denken lassen. Was wird mein Knie bei km 35 machen?
Meine Diät läuft so lala. Beim Essen bin ich sehr konsequent. Ich gönne mir jedoch immer wieder mal ein Gläschen Wein und gerade dieses eine Gläschen scheint mich ein bisschen zu bremsen. Tatsächlich ist bekannt, dass Wein nicht nur Kalorien und Zucker liefert, sondern auch als natürlicher Aromatase-Stimulator fungiert. Bei der Aromatase handelt es sich um ein Enzym, das männliche Hormone in weibliche umwandelt. Weibliche Hormone stimulieren wiederum den Aufbau und hemmen den Abbau von Fettgewebe. Viele Menschen nehmen deutlich schlechter ab, auch wenn sie nur das ein oder andere Gläschen trinken. Ich muss also auch hier strikter werden. Jetzt ist nämlich wirklich Schluss mit Lustig! In den kommenden 4 Wochen möchte ich einfach alles Erdenkliche dazu beitragen, damit ich mein Ziel am 12.04. auch erreiche. Ich möchte mein Bestes geben. Möchte die Gewissheit haben auch wirklich alles getan zu haben, um diese für mich persönlich wichtige Leistung auch erbringen zu können. Vergangene Woche habe ich mir noch mal eine Vitalstoffanalyse bestimmen lassen, um in den kommenden Wochen ganz gezielt und bestimmt alle Defizite meines Nährstoffhaushaltes beseitigen zu können. Ich bin schon gespannt was da rauskommt.
Wie geht es euch? Seid ihr auch motiviert und noch fokussiert? Welche Ziele verfolgt ihr in den nächsten Wochen? Solltet ihr noch keine haben, so sucht euch welche! Sich zu einem Bewerb anzumelden ist ein sehr guter Motivator, um wirklich über Monate konsequent zu bleiben.
Erneut möchte ich den heutigen Beitrag mit den Worten von Martin Winkelhofer schliessen: „Ich will es, ich kann es, ich schaffe es!“ Und ihr könnt es auch! Go for it!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s